[Rezension] Gossip Girl: Lass uns einfach Feinde bleiben - Cecily von Ziegesar

5/14/2014

Luxus, Partys, Skandale – Gerüchte. Willkommen in einer Welt, in der alles geht und nichts unmöglich ist. Willkommen in der Welt von Gossip Girl.





Titel: Gossip Girl: Lass uns einfach Feinde bleiben
Autor: Cecily von Ziegesar
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 28.08.2006
Format: Softcover
Seitenanzahl: 284
Preis:  6,95€ (D) Kaufen?

Reihe: Ist es nicht schön, gemein zu sein? (Band 1) | Ihr wisst genau, dass ihr mich liebt (Band 2) | Alles ist mir nicht genug (Band 3) | Lasst uns über liebe reden! (Band 4) | Wie es mir gefällt (Band 5) | Ich lebe lieber hier und jetzt! (Band 6) | Sag niemals nie (Band 7) | Lass uns einfach Feinde bleiben (Band 8) | Träum doch einfach weiter (Band 9) | Das haben wir uns verdient (Band 10) | Liebt er mich, liebt er dich? (Band 11) | Es kann nur eine geben (Band 12) | Manche kriegen nie genug (Band 13) | Nimm doch einfach mich! (Band 14) | Liebe deinen  | Nächsten - und nicht nur ihn (Band 15) | Alte Lieben, neue Intriegen (Band 16) | Wie alles begann (Band 17)


 An der Upper Eastside dreht sich alles um das Wort mit dem X: Vanessa kann weder von Lover Aaron noch von ihrem Ex-Freund Dan genug kriegen. Und Blair trifft endlich den Mann ihrer Träume: Lord Marcus Beaton-Rhodes, eine reifere und vor allem adligere Prachtausgabe ihres Ex-Freunds Nate. Der scheint unterdessen in einem desolaten Zustand. Ob das an den vielen Tränen liegt, die er um Blair vergießt?


Die letzten Tage in den renommierten Privatschulen der Upper East Side stehen an. Abschlussprüfungen hinter sich bringen und dem letzten Sommer vor dem College steht nichts mehr im Weg. Bis auf das Lernen für die Abschlussprüfungen…. Aber es ist ja klar, dass das nicht das ist, womit sich die Upper East Sider herumschlagen. Nein, viel lieber sind doch ein paar ausgedehnte Shoppingtrips, Partys und ein paar kleinere oder größere Skandale.

Vanessa kann sich nicht zwischen Aaron und Dan entscheiden, Dan ist total verknallt in Vanessa und will für sie seinen Platz am College sausen lassen. Währenddessen sucht Jenny verzweifelt nach einem Internat, da die Constance-Billard-Schule sie nicht mehr unterrichten möchte.

Nach der Trennung von Nate sucht Blair Zuflucht im Yale-Club, wo sie auf Lord Marcus trifft. Eine bessere Version von Nate, der sich auch noch für sie zu interessieren scheint. Nate ist währenddessen mit Serena zusammen, Blairs Ex-beste-Freundin und Mädchen, das alles bekommt, was es will. Warum aber kommt es uns nur so vor, als ob Serena Nate plötzlich gar nicht mehr will?! ;) Und auch Nate macht den Anschein, als ob er lieber seine Zeit mit Blair verbringen würde als mit dem begehrtesten Mädchen der Upper East Side.

Der nun mittlerweile 8. Teil der Gossip Girl Reihe ist, so wie seine Vorgänger auch, sehr sarkastisch und lustig geschrieben. Die Charaktere und ihre kleinen Macken sind uns mittlerweile schon bekannt und die Serien-Junkies wissen auch schon, inwiefern sich die Bücher von der Serie unterscheiden. Den 8. Teil fand ich aber wieder ein bisschen besser als die Vorgänger. Es passiert so viel Neues. Obwohl sich Blair und Serena immer noch in ihrem privaten Kleinkrieg befinden muss Blair jetzt nicht mehr um Nate kämpfen und wagt den Blick nach vorne. Mit Lord Marcus ist ein interessanter, neuer Charakter ins Spiel gekommen und wirkt auf mich ehrlich gesagt noch nicht so ganz sauber. Mal sehen, wie sich die Beziehung zwischen ihm und Blair weiterentwickelt.

Auch Vanessa hat sich, durch die kurze Zeit in einer WG mit keiner anderen als Blair, sehr verändert und obwohl sie sich selbst treu geblieben ist, kommt sie ein Stück weit aus sich raus, was mir auch sehr gefallen hat.

Außerdem wird durch die bevorstehende Abschlussveranstaltung eine Menge Spannung aufgebaut. Zwischen Blair und Serena herrscht mal wieder eine enorme Spannung. Man fragt sich während dem Lesen Seite für Seite, wann die Bombe nun endlich hochgeht.


Ich gebe Gossip Girl: Lass uns einfach Feinde bleiben 5 von 5 Sternen. Ich gebe zwar den anderen Gossip Girl Büchern so gut wie nie 5 Sterne und die Bücher, denen ich 5 Sterne gebe sind oft ein bisschen besser als  dieses. Aber der 8. Teil sticht für mich so hervor, dass er sich ausnahmsweise mal 5 verdient hat. ;)





You Might Also Like

0 Kommentare