[Rezension] Mein Herz und andere schwarze Löcher - Jasemine Warga

5/09/2015







Titel: Mein Herz und andere schwarze Löcher
Autor: Jasmine Warga
Verlag: Fischer Verlag
Erscheinungsdatum: 23.04.2015
Format: Hardcover
Seiten: 384
Preis:  16.99€ (D) Kaufen?

Reihe: keine







Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, sich für immer zu verabschieden. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte ein Ende haben, vollkommen unerträglich ... Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe.

Eine Geschichte über zwei, die den Tod suchen – und die Liebe ihres Lebens finden  (Quelle: Verlag)



Vor dem Lesen hatte ich einen unglaublichen Respekt von dem Buch. Ich habe mich kurz gesagt einfach nicht getraut es zu beginnen. Ich hatte Angst davor, dass es mich runterzieht, mich traurig und viel zu nachdenklich macht. Aus persönlichen Gründen habe ich mich in der Vergangenheit sehr oft mit dem Thema Depressionen beschäftigt, würde nun von mir behaupten, dass ich viel davon weiß und weiß eben auch, dass das Thema alles andere als leicht nachzuvollziehen ist. Nach dem Lesen, hatte ich zwar immer noch eine Menge Respekt vor dem Buch, hauptsächlich habe ich aber nun Respekt vor Jasmine Warga denn, was soll ich sagen, diese Frau hat es auf den Punkt gebracht. Authentisch ist Mein Herz und andere schwarze Löcher, es hat seine späteren absolut gekonnt beschriebenen Stellen. Aber anstatt meine Stimmung herunterzuziehen, anstatt mich ein wenig traurig und nachdenklich werden zu lassen, war dieses Buch eigentlich mehr zuckerwattenleicht und irgendwie auch fröhlich. Diese wunderbare Mischung zwischen Schwärze und Regenbogenfarben macht das Buch so besonders. Denn im Verlaufe der Handlung laufen beide Farben ineinander, werden eins, ohne dass eine von ihnen ganz verschwindet.


Aysel war für mich ein absolut liebenswürdiger Charakter. Ich muss zugeben, erst hatte ich so meine Probleme mit ihr. Die grenzt sich selbst aus und sieht alles negativ. Bis mir aufgefallen ist: Hey, sie hat Depressionen. Und dadurch dass das Buch aus ihrer Perspektive erzählt wird, bekommt man natürlich auch nur ihre Ansichten mit. So sieht sie in ihrer Mutter fast schon ein gleichgültiges Monster und so merkt sie nicht, wie sich jeder um sie sorgt. Es ist die schwarze Qualle, die ihr den Blick schwärzt und sie vieles eben negativ sehen lässt. Das hat die Autorin für mich absolut erfolgreich umgesetzt. Und habe ich schon erwähnt, wie sehr ich die Vergleiche mit der schwarzen Qualle geliebt habe? Absolut treffend. Ein weiterer Pluspunkt an Aysel ist außerdem ihre Liebe zur Physik. Aber genug von ihr. Auch mit allen anderen Charakteren im Buch bin ich absolut gut klargekommen. Sehr gefallen hat mir auf jeden Fall auch Roman, dessen Motive für seine Depression und seine Selbstmordgedanken fast noch ein bisschen greifbarer waren, wie die von Aysel, und natürlich auch seine liebevolle Mutter.

Ihr seht, ich bin begeistert von Jasmine Wargas Idee, vor allem von ihrer Umsetzung und natürlich von den Charakteren. Der Schreibstil ist sehr erzählend und passt sehr gut in das Buch. Es hat Spaß gemacht Aysel, ja, irgendwie zuzuhören. Allerdings hätte ich mir persönlich ein bisschen mehr Dialoge gewünscht und das ist mir eben beim Lesensehr stark aufgefallen. Auch ein bisschen mehr Handlung hätte es sein dürfen. Hier wurde aber der Fokus ganz klar auf die Entwicklung der Charaktere und auch auf die Ausführung und den Wandel von Aysels Gedanken gelegt und das ist auch absolut wichtig. Deshalb buche ich die beiden Kritikpunkte einfach mal auf mein persönliches Empfinden.


Ich habe mich nach langem Überlegen dazu entschlosse, dass Mein Herz und andere schwarze Löcher von mir 4,5 von 5 Füchschen bekommt. Diese Runde ich hier auf dem Blog und auf allen Portalen, bei denen es nur ganze Schritte gibt, jedoch sehr gerne auf 5 Füchschen auf, da das Buch eine ganz klare Leseempfehlung an euch ist.

an vorablesen und den Fischer Verlag für das tolle *Rezensionsexemplar.

Die Bilder hat übrigens auch Mara in ihrer wundervollen Rezension zum Buch verwendet und ich finde sie so schön, dass ich sie euch gleich mal verlinken musste.

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Seeehr schöne Rezension Jule ^-^
    Mir ist auch aufgefallen, dass gerade Aysel in dem Buch ein völlig falsches Bild von ihrer Umgebung bekommt und bin froh, dass du einiges so gesehen hast, wie ich :)
    Genau wie du finde auch ich das Buch toll!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo mein liebes Jule-Unicorn ♥
    Deine Rezension beschreibt wirklich genau das, was auch ich beim Lesen gefühlt habe. Es ist wirklich ein sehr schönes und sehr besonderes Buch! Ganz perfekt fand ich das Buch nicht, aber 4 Sterne sind trotzdem sehr gut. (:

    Viele liebe Glitzer-Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich eine wunderschöne Rezension, liebe Jule :)
    Ich will da Buch wirklich gerne lesen und Rezis wie diese oder auch die von Mara sorgen nur dafür, dass ich es noch dringender haben will :D
    Was mir besonders gut gefallen hat ist, wie du über "die Mischung zwischen Schwärze und Regenbogenfarben" geschrieben hast. Darunter kann man sich super was vorstellen und es sorgt so richtig dafür, dass ich das Buch jetzt um so lieber lesen will :)
    Danke für diese tolle Rezi,
    Sarah <3

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Rezension. Mir hat das Bild der schwarzen Qualle auch super gefallen. Man hätte seitenlang schreiben können, aber nichts trifft es so gut wie dieser Vergleich. Bin total begeistert von diesem Buch.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Rezi und das Buch klingt wirklich toll

    AntwortenLöschen
  6. Wow das Buch klingt wirklich wahnsinnig toll und lesenswert! Bereits Maras Rezension hat mir sehr gut gefallen und auch deine weckt in mir das dringende Bedürfnis dieses Buch lesen zu dürfen :D

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen