[Bloggeraktion] Vorgelesen! Warum ich Hörbücher mag...

by - 7/26/2015


Huhu meine Lieben,

Arvelle hat mich wegen einer tollen neuen Bloggeraktion angeschrieben und weil mir das Thema direkt gefallen hat und ich schon länger einen Beitrag dazu schreiben wollte.

Schon als kleines Kind, noch bevor ich lesen konnte, war meine Liebe zu Hörbüchern geweckt. Ich habe sie geliebt, die Geschichten von Benjamin Blümchen und von Bibi Blocksberg egal ob mit Tina oder ohne. Etwas anderes konnte man bei mir selten finden und wenn, dann war es mal ein Disneyhörbuch. Besonders Winnie Pooh und Arielle hatten es mir damals angetan. Also saß ich in meinem Zimmer, spielte Playmobil, Barbie und Co. und hörte nebenbei fröhlich auf meinem Kassettenrecorder den Abenteuern meiner Lieblingshelden zu. Ich glaube durch die Hörbücher wurde meine Liebe zum Lesen geboren und als ich es erst mal konnte, sind die leider sehr schnell in Vergessenheit geraten.




Gepackt vom Hörbuchfieber wurde ich dann erst wieder während meiner Abizeit. Genauer gesagt während des Lernens. Denn ich beschäftige mich beim Zusammenfassen des Stoffes gerne nebenbei. Da Lesen da nun schon schlecht ist, Habe ich kurzerhand zu Büchern in anderer Form gegriffen und habe mir fürs Lernen Bücher in der Onleihe unserer Bibliothek ausgeliehen, was ich bis heute noch sehr gerne mache.

Für mich sind Hörbücher eine tolle Abwechslung zum normalen Lesen und bei manchen Storys, wie zum Beispiel Er ist wieder da oder Artemis Fowl macht das Hörbuch hören sogar noch mehr Spaß, als das eigentliche Lesen. Es gibt grandiose Sprecher, die ein Buch enorm aufwerten können und so lohnt sich auch für die, die gegen Hörbücher sind ein genauer Blick. Versucht es einfach mal! Ihr werdet überrascht sein.

Zu guter letzt kommen hier noch ein paar Tipps für euch, die ich alle auf der Hörbuchseite von Arvelle gefunden habe.


 


Mit einem Klick auf das Cover kommt ihr direkt zur Arvelle Seite.

Nun habe ich auch eine Frage an euch und auf eure Antwort bin ich sehr gespannt. Direkt unter der Frage könnt ihr auch meine Antwort lesen.

Was ist für euch bei einem Hörbuch wichtig und habt ihr deshalb vielleicht auch ein Lieblingshörbuch?

Also meine Antwort auf diese Frage ist ganz klar. Was ich bei Hörbüchern mag sind ganz einfach gute Leser. Und ich habe sogar einen Lieblingsleser: Rufus Beck. Er gab Harry Potter seine Stimme und vertonte auch viele weitere Hörbücher. Meine liebsten Hörbücher sind dank ihm aber die Artemis Fowl Bücher, die ich nie gelesen, dafür aber alle gehört habe. Er schafft es jedem Charakter eine eigene Stimme zu verleihen und schreckt dabei auch nicht vor lustigen Akzenten und Dialekten zurück.

Jule♥

*Sponsored Post: Diesen Post habe ich für die Bloggeraktion von Arvelle geschrieben. Ich erhalte hierfür einen 25€-Gutschein. Alle Inhalte dieses Postes basieren auf meiner eigenen Meinung und wurden durch diese Kooperation nicht beeinflusst.

You May Also Like

3 Kommentare

  1. Hey, ich mag Hörbücher auch total gerne. Als Kind habe ganz viele Bibi Blockberg Kassetten gehört und später dann Harry Potter als Hörspiel - welche auch zu meinen absoluten Lieblingen gehören. Wenn mir ein Buch gut gefällt, dann kommt es auch mal vor, dass ich es mir als Hörbuch kaufe. Wichtig ist für mich vorallem der Sprecher. Er sollte das Hörbuch so lesen, dass es lebendig ist. Leider hatte ich schon oft Hörbücher, die zum Einschlafen sind :( LG Lena

    AntwortenLöschen
  2. Hey :))
    Als ich kleiner war habe ich auch ganz viele Hörbücher gehört. Als ich dann lesen konnte habe ich beides gemacht... Jetzt höre ich allerdings fast keine Hörbücher mehr. Ich habe aber neulich auch ein Hörbüch von Rufus Beck gehört und ich finde auch, dass er richtig gut liest.
    Bin übrigens durch Nasti auf deinnen Blog gekommen. Lasse dir mal einen Follow da ♥

    Liebe Grüße von Marcy (Marcys Bücherecke)

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag Hörbücher wirklich gerne und besonders auf langen Fahrten sind sie sehr hilfreich... "Finding Audrey" war übrigens auch als Hörbuch super <3

    AntwortenLöschen