Rezension | Die Länder von Eis und Feuer - George R. R. Martin

10/30/2016

 :

Die Lände von Eis und Feuer | von George R. R. Martin | Verlag: Penhaligon | erschienen am 26.09.2016  | Hardcover | 12 Karten | 39.99€ (D) Kaufen?

Die Länder von Eis und Feuer – aus der Sicht eines fliegenden Drachen! Mit dieser exklusiven Kartensammlung wird die Welt von Eis und Feuer noch lebendiger. Jede Karte ist vierfarbig illustriert, detailgetreu und unglaublich informativ. Das Kernstück bildet die Weltkarte mit Westeros und den Ländern jenseits der Meerenge, deren Details sich in den weiteren Karten noch vertiefen. Nie zuvor wurde die ganze Schöpfungskraft von George R.R. Martin so umfassend abgebildet. Und nie zuvor war es für Leser von Das Lied von Eis und Feuer und Fans der Fernsehserie so einfach und faszinierend, den Spuren ihrer Helden zu folgen. (Quelle: Verlag)


Von einer Rezension im engen Sinne kann man bei der heutigen Besprechung nicht reden und trotzdem möchte ich euch meinen Eindruck von Die Länder von Eis und Feuer schildern. Ich war hin und weg, als ich gesehen habe, dass eine Kartensammlung zu Game of Thrones erscheint. Westeros alleine ist schon eine der komplexesten Buchwelten, die ich kenne und nebenbei spielt die gesamte bekannte Welt, die nochmals um einiges größer ist, als Westeros, eine große Rolle in Buch und Serie. Hier ist es nun also mehr als hilfreich, einen Überblick über die gesamte Welt zu haben und den bieten Die Länder von Eis und Feuer auf jeden Fall.


Die 12 hochwertigen Karten, die die Sammlung beinhaltet, sind neun A4-Blätter groß und das ist nicht gerade klein! Sie sind farbenfroh und aufwendig gestaltet und schön anzusehen und richtige Schmuckstücke. Sie zeigen einmal die gesamte bekannte Welt, die Sklavenbucht, Zentralessos, das dothrakische Meer, die Welt jenseits der Mauer, Westeros, den Westen, die freien Städte, den Osten sowie die Städte Königsmund und Braavos und eine Karte, auf der die Reisen einzelner Charaktere abgebildet ist. Als Begleitwerk beim Lesen oder Schauen eignen sie sich also sehr gut, denn sie zoomen unterschiedlich nah heran und je nachdem, was man sich gerade genauer anschauen will, sind sie eine hilfreiche Unterstützung. Besonders die Stadtkarten von Braavos und Königsmund finde ich sehr schön und detailreich ausgestaltet.

 :

Die Karten geben uns ausgewählte Informationen über die Städtenamen, Bauwerke etc. und dienen sehr gut, um Entfernungen und Maßstäbe nachzuvollziehen. Wovon ich mir allerdings mehr erhofft habe, ist von den Informationen, die das Buch dem Leser gibt. Allzu genaues kann ich hier nicht benennen, denn ich bin wirklich ohne detailreiche Erwartungen an das Lesen bzw. Betrachten gegangen. Aber eventuell ein paar genauere Daten, detailreichere Reisen der Charaktere, Wissenswertes rund um einige Städte, Bilder, weitere Informationen darüber, welche Episoden oder Kapitel an der jeweiligen Stelle spielen, kleine Miniaturbilder etc. Ich habe die Karten als Rezensionsexemplar bekommen und auch für eingefleischte Game of Thrones Fans ist die Sammlung sicher ein tolles Geschenk. Ob ich sie mir selbst kaufen würde, weiß ich jedoch nicht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr hoch, wenn man die Information, die die Karten geben mit dem Preuis vergleicht, die man für diese bezahlt. 

Die Länder von Eis und Feuer ist eine tolle und hochwertige Kartensammlung, die sich sehr schön als Begleitwerk zu Buch und Film eignet. Durch die großen Karten bekommt man einen tollen Überblick über die gesamte bekannte Welt und ein gutes Verständnis davon, wo sich die Charaktere gerade aufhalten und welche Entfernungen sie zurücklegen müssen. Ich hätte mir jedoch, besonders am hohen Preis gemessen, ein paar mehr Informationen gewünscht. Als Geschenk ist es sehr toll und auch für eingefleischte Game of Thrones Fans ein Muss aber ich bin mir selbst nicht sicher, ob ich, trotz großer Liebe zu Buch uns Serie, so viel für eine Kartensammlung ausgeben würde.



Vielen herzlichen Dank an penhaligon für die Bereitstellung des tollen *Rezensionsexemplars.

 :



You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hallo :)

    einen sehr schönen Blog hast du:) Mich konnte die Reihe ja nie begeistern, aber zum Verschenken sind solche Bücher einfach toll. Habe letztes Jahr das Gegenstück zu Herr der Ringe verschenkt und es kam richtig gut an :) Hab im Buchhandel noch eine ähnliche Sammlung zu der Serie gesehen, wo sich die Weld dann in 4D aufgeklappt hat.

    lg Florenca ( geliebtes Buch)

    AntwortenLöschen
  2. Für mich sind Karten auch immer ein netter Bonus, aber nicht unbedingt etwas, wofür ich so viel Geld ausgeben würde. Außerdem müsste ich alles auf Englisch anschauen, weil ich die deutschen Begriffe teilweise kaum zuordnen kann :D

    Echt schade dass keine Zusatzinformationen dabei sind, ich versteh total was du meinst. Da hat es wohl doch weniger mit dem Autor und mehr mit dem Kartenzeichner zu tun... Aber hübsch sehen sie aus, und sind sicher nützlich beim Lesen! Hast du auf jeden Fall schön vorgestellt.

    Allerliebste Grüße, Sandy ❤

    AntwortenLöschen