Mein Dezember 2016 | Monatsrückblick

by - 12/31/2016

 :

 :

Mit diesem Monatsrückblick verabschiede ich mich für das Jahr 2016 von euch und wir sehen uns hier im nächsten Jahr in alter Frische. Dieser Rückblick ersetzt auch gleichzeitig einen Jahresrückblick, denn den wird es dieses Jahr nicht geben. Ich verabscheue Jahresrückblicke in jeder Form und gerade 2016 sind sie mir noch verhasster. Dennoch habe ich mir in den letzten Monaten sehr häufig überlegt, wie es mit meinem Blog weitergehen soll und möchte das alles im neuen Jahr konsequent umsetzen. Ihr könnt euch also unter anderem auf ein neues Rezensionsdesign freuen. 

Kommen wir nun aber zum Dezember. Der war wirklich verhext, denn zum einen konnte ich viel Lesen, hatte aber nie wirklich viel Zeit dazu. Das spiegelt sich auch in den Büchern wieder, die entweder ziemlich kurz sind oder für die Uni gelesen werden mussten. Auch die Bewertungen reichen von einem zu 5 Sternen und der Monat war zeimlich durchwachsen. Ich glaube, sowas gab es hier noch nie. Normal habe ich ein glücklicheres Händchen bei der Auswahl meiner Bücher.

Auch meine Leseliste konnte ich sehr gut abarbeiten. Alles bis auf vier Bücher ist gelesen und von den vier Büchern habe ich zwei schon begonnen. Fürs nächste Jahr habe ich mir das gleiche vorgenommen, wie für das letzte Jahr auch. Somit wird aus Project SUB 2016 das Project SUB 2017. Hier kommt ihr zu der neuen Seite und meinem aktualisierten SUB zum Jahresbeginn. Mein SUB selbst ist auch nicht viel größer geworden und ich hoffe, das ganz weiter zu stabilisieren, wenn nicht sogar verringern zu können. 

Außerdem muss ich euch noch einmal darauf aufmerksam machen, dass nächstes Jahr (also genau morgen!) Die Carlsen Challenge bei mir und Nenya startet. Falls ihr noch nichts von der Challenge gehört habt, findet ihr hier Regeln und die Anmeldung. 

Das Buch ohne Bilder - B.J. Novak ✽  ✽ Rezension folgt
Spinnenkuss - Jennifer Estep ✽  ✽ Rezension folgt
Bittersüße Weihnachten - Impress Authors ✽  ✽ Rezension
Der Fuchs und der Stern - Coralie Bickford-Smith ✽  + Füchschenbuch ✽ Rezension folgt
Kabale und Liebe - Friedrich Schiller ✽  ✽ Kurzrezension unten

Brennt die Schuld - Heidrun Wagner ✽  ✽ Rezension folgt
Monster Geek: Die Gefahr in den Wäldern - May Raven ✽  ✽ Rezension folgt
Einladung an die Waghalsigen - Dorothee Elmiger ✽  ✽ Kurzrezension unten
If I Stay - Gayle Forman ✽  ✽ Kurzrezension unten
Faust I - Johann Wolfgang von Goethe ✽  ✽ Reread

Die Rabenkönigin - Michelle N. Weber ✽ () ✽ Rezension folgt
Half Bad: Das Dunkle in mir - Sally Green ✽  ✽ Kurzrezension unten
My true love gave to me - Stephanie Perkins (Hrsg.) ✽  ✽ Kurzrezension unten
Rush of Love: Verführt - Abbi Glines ✽  ✽ Kurzrezension unten
Die Bibliothek der besonderen Kinder - Ransom Riggs ✽  ✽ Rezension folgt

Schreiben Sie mir, oder ich sterbe - Petra Müller und Rainer Wieland (Hrsg.) ✽  ✽ Rezension folgt


Das sind in Zahlen: 


16 Bücher ✽ 4.416 Seiten ✽ 1.104 Seiten/Woche ✽ 142 Seiten/Tag

15 Printbücher ✽1 eBook ✽ 0 Hörbücher ✽ 14 auf Deutsch ✽ 2 auf Englisch

Kurzmeinungen

Kabale und Liebe von Friedrich Schiller: Nach der Jungfrau von Orleans war ich sehr gespannt auf Kabale und Liebe von Friedrich Schiller. Es ist ein bürgerliches Trauerspiel (nach Lenz' Verständnis) und ich kann wenig mit bürgerlichen Dramen anfangen. Genau das war auch der Punkt, der mich sehr gestört hat. Ansonsten mochte ich die Geschichte um Ferdinand und Luise sehr und vergebe daher 4 von 5 Füchschen.

Einladung an die Waghalsigen von Dorothee Elmiger: Wäre das Buch keines gewesen, das ich gezwungenermaßen für die Uni hätte lesen müssen, wäre es durchaus möglich gewesen, dass ich durch den Klappentext zum Buch gegriffen hätte. In diesem Fall hätte ich es aber nach wenigen Seiten abgebrochen. So hieß es jedoch Zähne zusammenbeißen und durch. Ich verstehe dieses Buch nicht. Ich liebe den sehr poetischen Schreibstil aber abgesehen von diesem ist das Buch eine einzige Katastrophe. Es hat für mich keinen Sinn, kein Thema, keine Message. Dafür gibt es leider nur 1 von 5 Füchschen.

If I Stay von Gayle Forman: If I Stay ist ein sehr emotionales und nachdenklich stimmendes Buch, welches ist grundsätzlich jedem nur empfehlen kann. Die Grundthematik der Frage nach Leben und Tod wird nachgegangen und nicht nur das, sie wird wunderschön mit der Liebe zur Musik versetzt und untermalt. Dennoch hatte ich meine Probleme mit dem Lesen. Viele Episoden aus Mias Vergangenheit schienen mir wahllos herausgegriffen und ohne viel Verknüpfung ins Jetzt gebracht. Auch hätte für mich die Grundproblematik etwas mehr im Vordergrund stehen können. Die war für mich einfach nicht genügend ausgearbeitet. Von mir gibt es 3 von 5 Füchschen für If I Stay.

Half Bad: Das Dunkle in mir von Sally Green: Half Bad hat eine interessante Thematik (Hexen vermischen sich mit der ewigen Frage nach Gut und Böse) und einen sehr interessanten Schreibstil. Teilweise wird das Buch aus der Du-Perspektive erzählt aber der Protagonist Nathan erzählt auch sehr häufig aus seiner Perspektive und auch die hat ihren eigenen Charme. Ich habe das Buch teilweise gehört, teilweise gelesen und muss sagen, dass mir das Hörbuch weniger zugesagt hat, als das geschriebene Wort. Dennoch gefiel mir die gesamte Geschichte sehr gut und ich werde die Reihe weiter verfolgen. 4 von 5 Füchschen.

My true love gave to me von Stephanie Perkins: Diese Anthologie war mein viertes und letztes Adventsbuch und ich habe es mir bis ganz zum Schluss aufgehoben, weil ich mich auf dieses am meisten gefreut habe. Stattdessen wurde ich allerdings mehr enttäuscht. Die 12 Geschichten werden als Holiday Stories bezeichnet und ich war nicht verwundert, dass ich auch Silvester Geschichten im Buch gefunden habe. Was ich aber nicht verstehe ist, wieso man diese an die erste und sechste Stelle setzt und nicht ganz an den Schluss, sodass es für alle, die um Weihnachten herum anfangen, nicht perfekt aufgeteilt ist. Darüber hinaus muss ich sagen, dass mir zwei der 12 Geschichten nur sehr gut gefallen haben und 1-2 gut waren. Der Rest bewegte sich im schlecht bis mittelmäßig Bereich und ich hatte mehr als einmal das Gefühl, dass Weihnachten nur die Kulisse war und die Geschichten fast alle auch zu einer völlig anderen Zeit spielen könnten. Sehr schade, dafür gibt es von mir leider nur 2 von 5 Füchschen.

Rush of love: Verführt von Abbi Glines: Ich bin absolut begeistert von diesem Buch. Nicht, weil es Anspruch hat, herausragend geschrieben wurde und die moralischsten Ansätze beinhaltet. Nein, das alles hat es ehrlich gesagt nicht aber dennoch hat es meine Erwartungen erfüllt und mir kurzzeitigen Lesespaß bereitet. Mehr nicht und das reicht mir voll und ganz aus für ein New Adult Buch. Ich habe direkt Lust, weiterzulesen und gebe dem Buch 5 von 5 Füchschen.

Cover-Schönheiten

 :

Leseplanung

1) Kabale und Liebe
2) Einladungen an den Waghalsigen
3) Perfect
4) My true love gave to me
5) Brennt die Schuld
6) Die Bibliothek der besonderen Kinder
7) Faust I
8) Das Buch ohne Bilder
9) Spinnenkuss
10) If I Stay
11) Die Rabenkönigin
12) Bittersüße Weihnachten
13) Verräterliebe
14) Indigo & Jade
15) Monster Geek
16) Nie mehr zurück
17) Schreiben Sie mir, oder ich sterbe

 :
 :

You May Also Like

4 Kommentare

  1. Ahoy Jule,

    klingt nach einem vollen Monat! Was magst du an Jahresrückblicken nicht? Oder schreibst du sie nur nicht gerne?

    Für mich war der Dezember sehr stressig und zugleich wunderschön... Viele neue Bücher, einiges an Kultur, zwei Mal kurz verreist, aber wenig gelesen. Mal schauen, wie es weitergeht!


    Ich lasse liebste Neujahrsgrüße und meinen Link da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/12/epilog-dezember-16.html

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Mary,

    lieben Dank für deinen Kommentar. Tatsächlich mag ich Jahresrückblicke wirklich nicht. Über alles, was ich mag, schreibe ich in der Regel auch sehr gerne also liegt es wirklich nicht daran :D

    Ich bin zum einen kein Fan von Silvester, von Vorsätzen und dem Gedanken daran, dass etwas neues beginnt, denn für mich tut es das zwar sehr oft, aber selten zum Jahreswechsel.

    Tatsächlich lese ich Jahrerückblicke auf anderen Blogs aber auch nicht gerne, weil sie für mich nicht tief gehen, was Bücher anbelangt. Oft werden Statistiken veröffentlicht, ein paar nennenswerte Ereignisse genannt und das war es auch schon. Bei solchen Sachen bin ich überhaupt nicht emotional und das hält mich dann noch mehr ab, einen eigenen Beitrag dazu zu schreiben.

    Liebst,
    Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Jule,

      hmmm ja, kann ich sogar nachvollziehen! Und gefühlt liest die eh keiner, sondern kommentiert nur mit seinem eigenen Link xD

      Dennoch mache ich mir die Arbeit gerne, für mich, einfach um zu sehen, was so passiert ist ^^

      Vorsätze und so einen Kram mache ich auch nie, Silvester feier ich kaum und stimmt, neue Lebensabschnitte beginnen mitten im Jahr: Schule - Uni - Arbeit...

      Alles Gute noch, Mary <3

      Löschen
  3. Hallöchen,
    du machst ja wahnsinnig schöne Bilder! Ich bin so neidisch! ♥
    "Der Fuchs und der Stern" ist unglaublich süß gestaltet. Schön, dass es dir so gut gefallen hat :)

    Liebste Grüße & noch ein schönes Jahr 2017
    Kate ♥

    AntwortenLöschen