Rezensionen | Weihnachten bei Impress

by - 12/15/2016





Bittersüße Weihnachten | von Impress Autoren | Verlag: impress by Carlsen | erschienen am 01.12.2016 | Übersetzer: - | eBook | 326 Seiten | 3.99€ (D) Kaufen? Amazon Verlag


**Sechzehn bittersüße Adventsgeschichten** Alle Jahre wieder kehrt das Christkind auch bei den Wesen der Anderswelten ein. Während die Elfen Morgan und Alahrian auf einen Engel treffen, der vom Himmel fällt, macht sich die Hexe Belle im verbotenen Wald auf die Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum. Die Werwölfin Lillian versucht ihren sommerlichen Heißhunger nach Zimtsternen zu stillen und die Schüler in AurA Eupa haben eine Unterrichtsstunde vor sich, die sie so schnell nicht vergessen werden. Ganz im Gegensatz zu Schneeleopard Liam, der die Festtage am liebsten überspringen würde, und Hexe May, die passend zu Weihnachten im Chaos versinkt. Doch zumindest die Jahreszeitensöhne genießen gemeinsam mit ihren Tiergeistern das besinnliche (Nicht-)Weihnachtsfest… (Quelle: Verlag)
Seit ich gehört habe, dass dieses Buch rauskommt, habe ich ihm schon entgegengefiebert: Die neue Anthologie der Impress Autoren. Ich war schon von der Anthologie im letzten Jahr sehr begeistert und habe tatsächlich nie wirklich gehofft, dass es eine weitere geben wird. Aber umso überraschter war ich abschließend und ich hoffe, dass es auch im nächsten Jahr wieder eine gibt. Denn aus verschiedensten Gründen möchte ich nicht mehr auf diese verzichten.

Sie beinhaltet sechszehn Geschichten bekannter Imprss Autoren. Diese haben meist im Verlaufe des Jahres erfolgreich veröffentlicht bzw. wiederveröffentlicht und ihre Weihnachtsgeschichte ist an diese Reihe angelehnt. Was ich dabei sehr schön finde ist, dass man die dazu passende Buchreihe nicht kennen muss, um die Kurzgeschichte dazu zu verstehen und es wird nicht viel vorgegriffen sodass man auch, wenn man die Reihe noch lesen will, nicht allzu viel verraten bekommt.

Für mich hat die Anthologie auch dieses Jahr wieder zwei positive Punkte gehabt. Zum einen bekommt man ein tolles Wiedersehen mit Charakteren und Geschichten, die man schon gelesen oder teilweise gelesen hat. Man taucht erneut ein in ihre Welt und erfährt Neues über sie. Darüber hinaus finde ich es auch immer sehr spannend, etwas darüber zu erfahren, wie Weihnachten in den unterschiedlichen (Fantasy)Welten gefeiert wird.


Auf der anderen Seite gab es dieses Jahr auch wieder sehr viele Geschichten, deren zugehörige Reihe ich noch nicht kannte (und diese waren meist in der Überzahl-). Diese Geschichten sind für mcih aber nicht weniger toll sondern vielmehr sehr wertvoll. Denn abgesehen davon, dass auch die meisten von ihnen schön lesbar und interessant waren, geben sie mir einen sehr guten Eindruck vom Schreibstil des Autors oder der Autorin und zeigen mir darüber hinaus noch, ob die Hauptreihe etwas für mich sein könnte. So haben einige Impress Geschichten Platz auf meinem Wunschzettel gefunden und andere konnte ich definitiv ausschließen. 
Ich habe mich sehr auf die neue weihnachtliche Anthologie von Impress gefreut und wurde nicht enttäuscht. Zwar konnte mir nicht jede der sechszehn Geschichten komplett zusagen aber ich freute mich besonders über ein Wiedersehen mit alten Bekannten und die restlichen Geschichten haben mir bei der Entscheidung, ob ich die Hauptreihen lesen will, sehr weitergeholfen.

Vielen Lieben Dank an Impress für das winterliche *Rezensionsexemplar.



Winterzauber in New York | Autor/in: Julia K. Stein | Verlag: impress by Carlsen | erschienen am 06.10.2016 | Übersetzer: - | eBook | 278 Seiten | 3.99€ (D) Kaufen? Amazon Verlag


**Die Eisprinzessin und der Sonnyboy**

Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah sitzt fest – in der angeblich aufregendsten Stadt der Welt, aber leider ohne Geld und ohne Bleibe. Zu allem Übel trifft sie dort auf Kyle, den schlimmsten Womanizer des ganzen Colleges, der das gleiche Problem hat wie sie. Während der Schnee die Stadt allmählich in einen Eispalast verwandelt, wird ihnen klar, dass sie die nächsten Stunden gemeinsam verbringen müssen. Doch so wenig die beiden miteinander anfangen können, so sehr sind sie sich in einer Sache einig: Weihnachten muss gefeiert werden, egal wo man ist...

Ich habe mich so sehr auf das neue Buch von Julia K. Stein gefreut. Ich war schon in Regenbogenzeit ganz begeistert von ihrem Schreibstil und als ich gesehen habe, dass ihr nächstes Buch ein winterliches Buch ist, war ich sofort Feuer und Flamme. Denn neben vielen Kurzgeschichten suchte ich noch nach einem winterlichen oder weihnachtlichen Roman und diesen habe ich in Winterzauber in New York gefunden. Der Klappentext hat mich sofort angesprochen, denn er quoll nur so über vor Klischees und ich hatte die leise Ahnung, dass Julia K. Stein mehr tun würde, als sich unterschiedlichen Klischees zu bedienen.

Verdacht bestätigt! Julia K. Stein hat sich zwar einigen Klischees bedient, die meiner Meinung nach aber sowieso nicht in einem Young Adult Roman fehlen sollten, sie hat auch einige andere interessante Details, Thematiken und Fragestellungen eingebaut, die bewirken, dass sich Winterzauber in New York erfolgreich von der Masse abheben kann. Wie immer baut sie auch einige Dinge ein, die über Themen wie Umweltschutz, Vegetarismus etc. reflektieren lassen und die das Buch aus meiner Sicht noch einmal wertvoller machen.

Im Fokus der Geschichte stehen Hannah und Kyle. Sie ist die graue Maus aus Deutschland und er der reiche und beliebte Amerikaner. Beide stoßen am New Yorker Flughafen aufeinander und beide können ihren Flug nicht nehmen, denn die Stadt versinkt im Schneechaos. Kurzerhand bietet Kyle Hannah an, bei ihm Unterschlupf zu finden und die beiden erleben einige interessante Stunden zu zweit. Während ich Hannah zwar mochte, von ihrer starken Schüchternheit aber immer wieder abgeschreckt wurde, habe ich mich in Kyle sofort verliebt. Hinter ihm steckt einiges mehr als man vermutet und das bemerkt  man als Leser um einiges schneller als Hannah. Besonders schön fand ich außerdem, dass neben Hannah und Kyle nur wenige Personen auftreten und noch weniger direkt ins Geschehen involviert sind. So konzentriert sich alles sehr schön auf die beiden und es bleibt der Blick auf das Wesentliche.


 Was auch sehr stark auffällt, das ist ihre Liebe zu New York. Julia K. Stein setzt die Stadt besonders schön in Szene und entführt die Leser an Orte fernab des Touristenstroms. Das war für mich auch ein kleines Highlight denn, obwohl ich noch nie in New York, geschweige denn in Amerika, war, fühle ich mich der Stadt aus irgendeinem Grund sehr verbunden und Julias Worte haben dieses Gefühl noch einmal verstärkt und eine enorme Reiselust geweckt.


Winterzauber in New York hat nicht nur das Wort Zauber in seinem Titel, sondern mich gleichzeitig auch komplett verzaubert. Julia K. Stein schafft mit diesem Buch alles andere als eine gewöhnliche Young Adult Geschichte und konnte mich mit dem Gesamtpaket auf ganzer Linie überzeugen.

Vielen Lieben Dank an die Netzwerkagentur Bookmark. Das Buch habe ich für eine*Blogtour bekommen.

You May Also Like

1 Kommentare

  1. "Winterzauber in New York" steht noch auf meiner Wishlist, klingt ja echt toll :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen