Rezension | Als ich dich suchte -Lauren Oliver

4/08/2017


Als ich dich suchte | von Lauren Oliver | Verlag: Carlsen | erschienen am 01.02.2017 | Übersetzer:  Katharina Diestelmeier | Hardcover | 368 Seiten | 19,99€ (D) Kaufen?  | Meine Wertung: ★★★★★ 5 Sterne + Füchschenbuch





Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist. (Quelle: Verlag)

Meine Meinung 

Vor einigen Jahren habe ich bereits den Beginn der Delirium-Trilogie von Lauren Oliver gelesen. Dieser hat mir gefallen, weshalb ich sehr gespannt war, wie mir Als ich ich suchte gefallen würde. Dies ist die Geschichte zweier Schwestern, die unzertrennlich waren und sich dann verloren haben. Nachdem die beiden einen Autounfall hatten und Daras Gesicht dabei verletzt wird, verschwindet diese und Nick macht sich auf die Suche nach ihrer Schwester.

Ich mag es, wenn sich zeitgenössische Bücher vorrangig nicht mit Liebe beschäftigen. Als ich dich suchte beschäftigt sich stark mit dem Thema Schwestern und dennoch schwingen auch andere interessante Aspekte mit. Es geht um körperliche Versehrtheit und den Umgang damit und auch Thriller- und Mysteryelemente schwingen stark mit. Was für mich die Geschichte zusätzlich aufgewertet hat, waren kleine Textnachrichten, Zeitungsartikel etc. die zwischen den Kapiteln eingefügt waren und weitere Informationen preisgaben.

Die Perspektive wechselt zwischen Dara und Nick, was ich einfach klasse fand. Man bekommt beide Seiten mit und kann sich so ein klareres Bild machen. Nach Daras Verschwinden dürfen wir uns jedoch nur noch auf Nick verlassen, Mias überhaupt nicht schlimm war, da so die Spannung blieb, was mit ihr geschehen ist.

Trotz der vielen Spannung durch die Thrillerelemente hat mir auch der Beginn sehr gefallen, der sehr auf Emotionen und das Verhältnis zwischen den Schwestern setzt. Er geht zudem sehr tief und bietet eine schöne Abwechslung zu dem sehr spannenden zweiten Teil und ich finde die komplette Story sehr gelungen. Gegeben Ende überrascht uns Lauren Oliver noch einmal so richtig. Wo und wie möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten aber das Buch, welches mir auch so schon sehr gut gefallen hat, wurde durch diesen Twist direkt in die Riege meine Lieblingsbücher aufgenommen. Geniale Arbeit, liebe Lauren Oliver.


Lauren Oliver konnte mich mir Als ich dich suchte komplett überzeugen. Sowohl die leisen Töne, die sehr stark Freundschaft und das Thema Schwester in den Vordergrund stellen, als auch die Thrillerelemente harmonisieren sehr gut und machen die Geschichte von Dara und Nick rund. Besonders gut hat mir gefallen, dass beide ihre Geschichte erzählen und kleine Zeitungsartikel etc. die Handlung abrunden. Am Ende konnte mich Lauren Oliver noch einmal völlig überraschen, was das Buch zu meinen liebsten Büchern hat werden lassen.

Weitere Rezensenten

Unauffällig Auffallend | Lenas Welt der Bücher | Lovin Books


Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des *Rezensionsexemplars.

You Might Also Like

0 Kommentare