Blogtour | Als ich Amanda wurde - Meredith Russo

by - 9/06/2017


In den letzten Tagen habt ihr Als ich Amanda wurde von Meredith Russo von den unterschiedlichsten Seiten kennengelernt und viel zu den Hintergründen des Buches erfahren. Meiner Meinung nach solltet ihr jetzt schon eine Menge Lust auf das Buch haben. Falls nicht, tun es sicher diese 10 Gründe, weshalb ihr Als ich Amanda wurde unbedingt lesen solltet.


1) Alles richtig gemacht.

Fassen wir mal zusammen: Das Buch handelt von einer Transfrau, wurde von einer Transfrau geschrieben und zeigt eine Transfrau auf dem Cover. Muss ich dazu noch mehr sagen? Besser hätte es nicht sein können.

2) Es ist divers

Ich bin mittlerweile nur noch bedingt ein Fan davon, dass Themen, die Diversität betreffen, explizit als Thema in einem Roman aufgegriffen werden. Mittlerweile finde ich es schöner, wenn das alles als etwas ganz normales behandelt wird. Dennoch ist die in Punkt 1 genannte Mischung genau der Grund, weshalb ich es hier mehr als angebracht finde. Meredith Russo weiß wovon sie schreibt und arbeitet darüber hinaus einen wichtigen Abschnitt ihres Lebens literarisch auf.

3) ... und nicht divers.

Als ich Amanda wurde zeigt uns ganz klar, dass unsere Gesellschaft noch nicht soweit ist, divers zu denken und jeden Menschen so zu akzeptieren, wie er ist. Meredith Russo beschönigt in ihrem Buch nichts. Was sie aber auch nicht tut: Sie überzieht nichts und stellt es real und ohne Übertreibungen dar.


4) Amanda

Amanda ist so cool. Ich habe sie direkt richtig lieb gewonnen und das steigerte sich Seite um Seite und Satz um Satz mehr. Es gibt selten Protagonisten die eine Mischung aus "absolutes Mädchen" und "unglaublicher Nerd" sind aber genauso ist Amanda und das mochte ich so sehr. Ich bin mir ganz sicher, dass auch ihr sie mit dieser Art ins Herz schließen werdet.

5) Bee

Bee ist ein sehr interessanter Charakter. Ich habe im Verlauf des Buches mehrmals meine Meinung über sie geändert und ich denke das wird euch ganz genauso gehen. Dennoch ist Bee meiner Meinung nach unglaublich wichtig für das Buch und ein guter Grund, wieso das Buch genauso funktioniert, wie es funktioniert.

Kerze: Shadowlight Candles | Buch: dtv

6) Die Kraft der Eltern

Ich habe das Gefühl, wir klappern hier fast alle Charaktere ab aber diese sind einfach fantastisch umgesetzt worden. So auch Amandas Eltern, die damit konfrontiert werden, dass Amanda trans* ist. Sie gehen sehr unterschiedlich mit dem Thema um und machen im Verlauf der Handlung viele Fehler und treffen viele falsche Entscheidungen. Sie entwickeln sich jedoch ebenso stark, wie Amanda selbst und geben dem Leser viele neue Eindrücke.


7) Highschool-Zeit

Wir alle wissen, dass Schule manchmal unglaublich gemein ist. Nicht die Schule selbst sondern Mitschüler. Genau das muss auch Amanda feststellen. Sie hat zwar mit anderen Problemen zu kämpfen, als viele von uns, aber im Grunde genommen kommt es doch auf das  gleiche hinaus. Es geht darum, seinen Platz im Leben zu finden und somit eröffnet uns Amandas Highschool eine Welt, die wir alle nur zu gut kennen.

8) Rückblenden

Am Ende vieler Kapitel bekommen wir kleine Rückblenden in Amandas Vergangenheit. Ich habe mich häufiger dabei ertappt, wie ich mich Kapitel um Kapitel nur auf diese Rückblenden gefreut habe, denn sie gehörten mit zu meinen Highlights. In ihnen erfährt man verschiedene Etappen aus Amandas Leben und die sind größtenteils sehr schockierend und bedrückend. Genau deshalb liegt in ihnen aber auch sehr viel Kraft.

9) Sogwirkung

Hierzu muss ich nicht viel sagen. Das Buch selbst entwickelt eine so enorme Sogwirkung, dass ich es in zwei Lesesessions ausgelesen habe. Der Satz "Nur noch ein Kapitel" wiederholt sich in Endlosschleife bis zum Ende des Buches und nach dem letzten Kapitel will man mehr. Das macht ein gutes Buch aus.

10) Star Wars

Und den letzten Punkt habe ich mir bis zum Ende aufgehoben. Star Wars. Können wir bitte einmal alle ganz erstaunt und fasziniert schauen, weil der Begriff Star Wars in den 10 Gründen für ein zeitgenössisches Buch auftaucht? Wie die Autorin selbst, ist auch Amanda ein riesiger Star Wars Fan (Habe ich schon erwähnt, dass ich Star Wars liebe?) und findet schnell einen Seelenverwandten. Mein absolutes Highlight war die im Buch adaptierte Szene zwischen Han und Leia aus The Empire Strikes Back. Was es damit auf sich hat, müsst ihr allerdings selbst lesen.


Die Blogtour

01.09. Buchvorstellung bei Manjas Buchregal
02.09. Amanda bei Nadines Bücherwelt
03.09. Transgender/Transsexualität bei Kielfeder
04.09. Transgender GNTM bei Lovin Books
05.09. Mobbing bei Bücherwanderin
06.09. Zehn Gründe, warum man das Buch lesen sollte bei mir 
07.09. Autoreninterview/Vorstellung bei Inas Little Bakery


Gewinnspiel

Coverbild Als ich Amanda wurde von Meredith Russo, ISBN-978-3-423-71749-6Wir verlosen während dieser Blogtour drei Mal je ein Exemplar des Buches Als ich Amanda wurde von Meredith Russo. Alles was ihr dafür tun müsst ist, auf meine Gewinnspielfrage per Kommentar zu antworten. Zeit habt ihr bis zum 07.09.2017. Schaut unbedingt auch bei den anderen Teilnehmerinnen vorbei. Durch das Kommentieren unter mehreren Posts sammelt ihr zusätzliche Lose.


Welche der zehn Gründe Als ich Amanda wurde zu lesen, haben euch am meisten überzeugt?


Teilnahmebedingungen:
– Du bist über 18 Jahre alt oder hast die Erlaubnis deines Erziehungsberechtigten hier teilnehmen zu dürfen.
– Teilnahme innerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz
– Keine Haftung für den Versandweg
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Keine Barauszahlung des Gewinns möglich
– Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir im Gewinnfall deinen Namen auf den Blogs veröffentlichen dürfen
– Im Gewinnfall meldest du dich bitte innerhalb von 3 Tagen bei mir. Mailadresse: inaslittlebakery@yahoo.de


Die Gewinner

Bellezza-Ribelle
Zeljka Ilic
Nicci Trallafitti

You May Also Like

13 Kommentare

  1. Liebe Jule,
    mit Begeisterung verfolgte ich in den letzten Tagen eure vielseitige Tour.
    Dein Beitrag gefällt mir sogar am besten, weil ich es immer angenehm finde, Gründe präsentiert zu bekommen, ein Buch zu lesen. <3

    Am meisten überzeugt hat mich die Star Wars Sache. Ich hatte schon in der Leseprobe gesehen, dass Autorin und Protagonistin große Fans sind. Auch, wenn ich noch nicht alle Filme gesehen habe (ich habe erst Ende letzten Jahres zu SW gefunden) finde ich diese ganze Sache großartig und bin gespannt darauf, wie das im Buch umgesetzt wurde.
    Auch die Sogwirkung, die du beschrieben hast, macht mich neugierig. Das "Nur noch ein Kapitel" Phänomen finde ich immer sehr angenehm, weil man solche Bücher wirklich so weg lesen kann.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen
  2. Hey 😊

    Ich muss sagen, alle 10 Gründe sind wirklich toll und man will auf jeden Fall wissen, wie sie im Buch vorkommen.

    Doch am meisten hat mich der Punkt mit den Eltern und mit Bee neugierig gemacht. Als erstes möchte ich sagen, dass die Eltern für jeden Menschen eine ganz wichtige Rolle sind. Deshalb erwarten wir, dass sie immer hinter uns stehen. Falls dies jedoch nicht der Fall ist, sind wir ein Stück verloren und wir fühlen uns innerlich leer. Deshalb bin ich gespannt, wie es im Buch der Fall ist.

    Außerdem bin ich jetzt auf Bee gespannt. Du schreibst, dass sie ein sehr abwechselnder Charakter ist. Das macht sie sehr interessant.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki 😊

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jule,

    erstmal Dankeschön für deinen tollen Beitrag, der gleich noch mehr Lust auf das Buch macht und das Gewinnspiel.

    Alle Gründe sprechen dafür, dass ich das Buch unbedingt lesen möchte.
    Aber am meisten interessiert mich Amanda, wie sie mit ihrer Familie und Freunden umgeht und diese mit ihr, ihre Gefühle, Gedanken, etc. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie die Autorin dies umgesetzt hat.

    Liebe Grüße

    Ruzi

    ruzicak25@gmail.com

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Jule!

    Vielen Dank für diese tollen Gründe, jetzt muss ich das Buch auf jeden Fall lesen!
    Alle Gründe machen neugierig auf das Buch, aber ich glaube Punkt 1 hat mich am schnellsten überzeugt. Ich finde es enorm wichtig, wenn der Autor über etwas schreibt, was er selbst erlebt hat, vor Allem bei so wichtigen Themen. Autoren, die sowas noch nie selber erlebt haben, können sich einfach nicht zu 100% in die Lage versetzen und so verliert das Buch häufig an Realismus. Da ich noch nie über ein Buch über Transsexualität gelesen habe, bin ich gespannt mit welchen Problemen und Situationen Amanda konfrontiert wird, die ich sonst garnicht wahrgenommen hätte!

    Liebe Grüße
    Henny

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann mich da gar nicht für einen Grund entscheiden, ich finde, das Zusammenwirken aller Gründe ist es, was mich dazu bringt, unbedingt den Titel lesen zu wollen. Ich wurde schon vor der Blogtour darauf aufmerksam gemacht und jetzt, durch eure Blogtour, möchte ich das Buch umso mehr endlich lesen ♥

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jule,
    für mich ist das direkt der erste Punkt, denn so ist das Buch sicherlich authentisch und kann aus eigenen Erfahrungen schöpfen. Aber auch die anderen Gründe sind toll. Ich bin schon so neugierig auf dieses Buch!

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Hi Jule,
    was für ein schöner Beitrag! Das Buch ist mit Ramonas Beitrag direkt auf die Liste gewandert; durch deinen Beitrag habe ich nun noch mehr Lust es zu lesen. Ist ja cool, dass die Autorin Star Wars mit in die Geschichte integriert hat, das lässt ja die meisten Nerdherzen höher schlagen! Bücher die so wichtige Themen ansprechen werden viel zu wenig beleuchtet. Vielen Dank für eure Blogtour, ich bin verdammt gespannt auf das Buch! Ich lese echt gerne diverse Bücher und freue mich umso mehr, wenn sie Anklang finden und mich richtig vom Hocker hauen.
    Liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    vielen Dank für den tollen Beitrag :)

    Also ich finde, dass alle Gründe sehr überzeugend sind. Aber besonders neugierig hat mich der Punkt Bee gemacht. Ich liebe Charaktere, die nicht sofort in eine Schublade zu stecken sind und die sich während einer Geschichte immer wieder von einer neuen Seite zeigen, so dass man sich kein festes Urteil bilden kann.
    Ich bin gespannt, welche Rolle sie spielen wird.
    Liebe Grüße
    Anna Ca.
    (caanna92@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo!

    Ehrlich gesagt haben mich alle Punkte außer der 10 in Kombination überzeugt. Ich bin einfach kein Star Wars Fan :D Aber der Rest klingt einfach toll und verspricht, dass Als ich Amanda wurde ein ganz besonderes Buch ist, über das man nachdenken kann und muss.

    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  10. Hey,

    vielen Dank für deine Gründe :D
    Die Auswahl ist echt schwierig, vermutlich ist es ein Mix aus allen. Wenn ich mich aber für einen Grund entscheiden müsste, würde ich wohl die Highschool nehmen. Ich glaube, gerade in der Jugend ist dies nämlich ein schweres Thema.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    ich finde alle Argumente sind sehr überzeugend. Aber besonders die Punkte wo es um die anderen Charaktere (Bee und Amandas Eltern) geht. Ich mag es, wenn es neben der Hauptfigur noch andere Personen in Büchern gibt, die man beim lesen liebgewinnt und die eine Entwicklung durch machen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  12. Ich glaube auch die Rückblenden sind da mein Favorit weil ich dieses in Büchern immer interessant finde und alleine eben auch weil man gewisse sachen dann doch noch mal ganz anders einschätzt oder sieht bzw.empfindet!
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    ich finde Grund 2 und 3 sehr spannend, da ich es mag, dass das Buch irgendwie beides ist... aber auch der erste Grund kann mich gleich sehr überzeugen, da ich es immer gut finde, wenn jemand ein Buch schreibt, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat :)

    LG

    AntwortenLöschen